Montag! Feind oder Freund……

image

Montag…..nicht jedermanns Lieblingstag. Die einen müssen wieder in aller Früh zur Arbeit hechten und die anderen müssen erstmal das Chaos das Ehemann und/oder Kind so am Wochenende hinterlassen haben, beseitigen.

Ich gehöre zu der undankbaren Gattung, die beides machen müssen, nur mit dem Punkt, dass ich von zu Hause aus arbeite.

Mein Mann schafft es wirklich innerhalb von einer halben Stunde, sobald sein Wochenende begonnen hat, die Wohnung derart zu verwüsten, dass ich Montags generell mitten im Chaos stehe. Es ist ja nicht so, als würde ich am Wochenende nichts tun, aber man räumt einfach nur einem Chaosmonster hinterher.

Jetzt habe ich nunmal zwei von dieser Sorte zu Hause. Mein Sohn ist auch nur dann erst wirklich glücklich, wenn alle Spielsachen im Wohnzimmer verteilt sind.

Also bis ich erstmal die letzten Spuren vom Wochenende beseitigt habe,vergeht erstmal Zeit, besonders da ja immer noch mein Terrorkrümel hier rum wuselt…. Er ist nicht wirklich eine Hilfe 😉

Jede Woche das selbe Spektakel und immer tief drin dieser Stress-Kloß im Magen, weil ich natürlich meine Arbeit auch nicht vernachlässigen will und dann noch einen neuen Blogartikel verfassen möchte und und und…..

Heute habe ich aber mal einen Cut gemacht. Die Sonne schien so schön, es war zwar bitter kalt, aber gegen Kälte hilft die richtige Kleidung. Ich habe meinen Kleinen und mich erstmal warm eingepackt und dann den Buggy geschnappt und einfach nur raus.

Es war herrlich!

Die frische Luft hat mir total gut getan und die Sonne hat den Stress-Kloß verschwinden lassen. Eine Stunde hab ich mir und meinem kleinen Schatz diese Auszeit gegönnt. In dieser Stunde konnte ich zwar nicht aufräumen, Mails checken, Anrufe tätigen, schreiben etc., aber ich habe etwas viel wichtigeres getan. Ich habe mich an einem kleinen Spaziergang erfreut. Ich habe beim gemütlichen schlendern mich an das tolle Wochenende erinnert und vor mich her gegrinst. Meine Gedanken habe ich geordnet und nachgedacht, was ich heute wirklich erledigen muss. Der leichte Groll,den ich gegen meinen Mann vorher noch gehegt habe, weil mal wieder vergessen wurde den Müll mit runter zu nehmen, löste sich mit jedem Schritt mehr in Luft auf und ich konnte es nicht lassen, ihm eine liebe SMS zu schreiben.

Nicht nur ich war glücklich. Mein Sohn entspannte sich auch sichtlich und hatte die ganze Zeit ein Lächeln im Gesicht.

Als ich zu Hause wieder ankam, war ich innerlich total ruhig und richtig motiviert. Ich räumte das Gröbste erstmal weg, aß mit meinem Liebling zu Mittag und dann setzte ich mich an den Laptop. Als hätte er bemerkt, dass Mama jetzt mal etwas Zeit für sich braucht, setzte mein Junge sich neben mich auf den Boden mit all seinen Spielsachen und spielte total entspannt und hochkonzentriert. Ich konnte dadurch natürlich viel schneller meine Arbeit beenden und es war danach noch richtig Zeit zum kuscheln.

Hätte mir das jemand heute Morgen gesagt, ich hätte ihn ausgelacht. Mittlerweile ist die Wohnung wieder im top Zustand und ich habe es geschafft, sogar noch einen Karottenkuchen für meinen Mann zu backen.

Mein größter Feind am Montag ist nicht das Chaos oder die Arbeit. ICH bin mein Feind. ICH bin für diesen immer wiederkehrenden Stress-Kloß verantwortlich.

Der heutige Tag war mir eine Lehre. Eine kleine Auszeit, auch kleine Flucht genannt, bescherte mir einen erfolgreichen Wochenstart. Ich habe alles geschafft, was ich mir vorgenommen hatte, plus einem tollen Gefühl.

In meinem Fall war es der Spaziergang, bei Euch ist es vielleicht etwas Meditation in der Mittagspause oder etwas anderes. Findet Euren eigenen Weg, um gar nicht erst diesen fürchtlichen Kloß im Magen zu haben.

Es ist nur Montag! Kommt runter! Die Welt können wir auch noch an einem anderen Tag retten 😉

Eure Nic ❤

Advertisements

Ein Gedanke zu “Montag! Feind oder Freund……

  1. moteens schreibt:

    Obwohl ich mir generell nicht Schlimmeres als einen kühlen Montag vorstellen kann, war der heutige doch recht entspannt. Da ich schulfrei hatte konnte ich ausschlafen und war daher total ausgeschlafen, als ich aufgewacht bin. Zudem schien auch noch ein wenig die Sonne, was meine Laune trotz vieler Hausaufgaben hob…
    Liebe Grüße,
    moteens
    https://moteens.wordpress.com/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s