Dr. Marcuse sagt… Die Antwort auf die Frage, warum Männer Bilder ihres“Prachtstückes“ schicken 😉

Hallo zusammen,

heute ist also der internationale Tag der Frau. Aha, was immer dieser zu bedeuten hat, gratuliere ich natürlich ganz brav. Weniger brav geht es in unserer Zeit oftmals beim Kennenlernen zwischen Mann und Frau zu, beziehungsweise beim digitalen Kennenlernen. Oftmals werden schon vor dem ersten persönlichen Treffen intime Details und Vorlieben per SMS oder Whatsapp besprochen, sodass man es kaum noch schafft, ohne zu hohe Erwartungen und Bilder, wie das Date so laufen könnte, in das erste Treffen zu gehen. Spaß macht das natürlich, auch ich als Dr., dem die Frauen vertrauen, hat das schon praktiziert und erlebt. Kann cool sein, muss es aber nicht. Teilweise kann es schon mal passieren, dass man(n) während des Treffens gar nicht auf das gesprochene Wort des Gegenübers achtet, sondern sich viel mehr fragt, ob die wohlgeformten Brüste in echt ähnlich heiß sind, wie auf den geschickten Fotos oder ob das doch eher die der besten Freundin waren.

Was für Frauen Brustbilder sind, sind für uns Männer Bilder von unserem besten Stück. Nein, ich meine nicht das Gehirn, sondern den Teil unseres Körpers, der uns häufiger mal im Weg steht (oder manchmal lediglich hängt). Umfragen haben ergeben, dass die meisten Menschen Brüste viel ästhetischer finden als das männliche Geschlechtsteil, dem schließe ich mich an. Nur müssen wir nun mal mit ihm leben und können diese Tatsache nicht ändern, was aber auch nicht wirklich schlimm ist. Schlimmer finden viele Frauen die Tatsache, dass Männer ihnen ungefragt Bilder von ihrem Penis schicken, teilweise bevor sie den Namen der neuen Bekanntschaft kennen. Stellt sich die Frage, warum dem so ist. Ich habe folgende Erklärungen dafür:

1.Der Mann sieht so beschissen aus, dass er es vermeidet, Gesichtsfotos von sich zu versenden.

2. In unserer Zeit wird mehr als jemals zuvor darüber gesprochen, diskutiert, wie viele Zentimeter zum Glück notwendig sind. Zu wenige, ist man außen vor, zu viele, kommt man(n) erst gar nicht rein. Hinzu kommt noch die persönliche Vorliebe der Frau. Die ganzen Diskussionen führten dazu, dass die Männerwelt gleich mit offener Hose, äh, offenen Karten spielt, um abzuchecken, ob das, was man zu bieten hat, dem Gegenüber zusagt. Wenn nicht, wird gleich die Tinder-App wieder geöffnet und es wird nach links und rechts gewischt, bis es passt. Also nicht sofort untenrum, sondern erst mal von den Fotos her.

Also, liebe Frauen, nehmt uns Männern das nicht übel, wenn wir euch ungefragt solche Fotos schicken, meistens ist der 2. von mir genannte Grund der, der uns dazu verleitet. Nehmt uns einfach mit einem Kommentar á la „Du musst mir kein Bild von deinem Penis schicken, für mich zählen andere Dinge“ unsere Unsicherheit, und freut euch insgeheim schon auf das gemeinsame Körper erkunden.

Es grüßt,

Dr.Marcuse

image

Advertisements

3 Gedanken zu “Dr. Marcuse sagt… Die Antwort auf die Frage, warum Männer Bilder ihres“Prachtstückes“ schicken 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s